Tierische Schimpfwörter

 A  Z 
(Alphabetisch - so gut wie möglich - nach Tierarten sortiert.)



Schimpfwörter sind eine wahre Fundgrube, was soziale, psychische, intellektuelle und kulturelle Befindlichkeiten einer Gesellschaft angeht. Genau wie gehässige Witze sagen auch Schimpfwörter in diesem Sinne weit mehr über ihren Benutzer aus als über das Opfer solcher Verbalinjurien!

Ein tierisches Schimpfwort stellt den Schimpfer als Dummkopf bloß, der die Tierwelt als weit unter der Menschenwelt angesiedelt sieht, ja, sie als minderwertig, als Viehzeug ansieht, dem alles angetan werden darf. Hat die Bibel also recht, wenn sie den Menschen einen Freibrief ausstellt? Oder gibt sie schlicht das barbarische Denken der christlichen und angeblich von Gott inspirierten "Kirchenväter" wieder (1Mo 9:2)?

Diese Einstellung ist seit tausenden Jahren tief in uns verankert worden und blendet völlig aus, dass Tiere im Gegensatz zu uns Menschen schuldunfähig sind. Sie lassen sich zwar abrichten wie auch wir Menschen, die wir nicht einmal merken, dass wir zugerichtetes Menschenmaterial der Machteliten sind, weit entfernt von Gedankenfreiheit, Freiheit überhaupt. Gehorchen Tiere aber nicht, folgen sie ihren angeborenen Instinkten - mehr nicht. Nur der Mensch vermag dank seiner so hoch gepriesenen Intelligenz und Kreativität, zwischen Recht und Unrecht zu unterscheiden, juristische Konsequenzen zu erkennen.

Nein, Tiere können keine Gedichte, Romane verfassen, Sinfonien komponieren, prachtvolle Baudenkmäler errichten. Und sie können keine Völker ausrotten, Menschen sadistisch quälen, misshandeln und missbrauchen. Sie können keine irren Gedankenkonstrukte und Glaubenskorsette ersinnen usw. Und dennoch werden sie behandelt wie der letzte Dreck!

Jedes tierische Schimpfwort richtet sich mit seiner ganzen herabwürdigenden Bedeutung gegen den Menschen selbst!



A

Aas, Aasgeier, Affe, äffisch, affig, Affenarsch, Lackaffe, Maulaffe, Pavian, aalglatt


B

Bestie, Biest, Bulle, Bullensau, sturer Bock, geiler Bock, fleißige Biene


C

Charakter-Chamäleon,


D

Schnapsdrossel, Frechdachs, Dackel


E

Lahme Ente, störrischer Esel, Esel, Eselei, diebische Elster


F

Ferkel, Schmierfink, sei kein Frosch, gerissener, listiger Fuchs, Raubfisch statt Beutefisch, kalt wie ein Fisch, Floh im Ohr


G

Grünschnabel, Pleitegeier, gallina spastica (Krampfhenne), dumme Gans


H

Angsthase, Hasenherz, Hasenfuß, Hundsfott, hündisch, feiger Hund, frecher Hund, fauler Hund, Windhund, Hundesohn, Gierhahn, verrücktes Huhn, dummes Huhn, blindes Huhn, Hahn im Korb, Hahnrei, halber Hahn, Platzhirsch, Hänfling, Hammel, Blödhammel, Immobilien-Hai, Neidhammel, Heuschrecke


I

Schweine-Igel


J



K

Kamel, Köter, blöde Kuh, wie die Karnickel (iS Vermehrung), komischer Kauz, Naschkatze, Kröte, Datenkrake


L

Lausejunge, Laus im Pelz, Luder


M

du hast ja 'ne Meise, bei dir piepst's wohl, Maulwurf, Made im Speck, Lustmolch


N

Nashorn


O

Ochse, Hornochse


P

Pfau, eitler Pfau, Pavian, puterrot, Pottsau, Pinscher


Q

Qualle


R

Rabeneltern, Rabenmutter, Rabenaas, Ratte, Rattenschwanz, Kanalratte, Rhinozeros, Rindvieh, Raubzeug, alle "Raub"tiere (wie Raubfisch, Raubvogel: siehe unter "Tier"


S

Dreckspatz, Spatzenhirn, Sau, Drecksau, linke Sau, Bullensau, arme Sau, schwule Sau, Lesben-Sau, fette Sau, Schwein, armes Schwein, Schweinehund, Dreckschwein, Schweinepriester, Schweinekram, Saustall, Schweinestall, Hängebauchschwein, Kameradenschwein, Charakterschwein, Schluckspecht, Schafskopf, Stinktier, falsche Schlange, Brillenschlange, Bordsteinschwalbe, Stiernacken, Schneckentempo


T

Turteltaube, Raubtier statt Fleischfresser oder Beutetier


U

Untier, Urvieh, Underdog


V

Vogel, schräger Vogel, Galgenvogel, Pechvogel, vögeln, Vogel zeigen, Vieh, Viehzeug, Raubvogel statt Greif, Schnepfe


W

Anstands-Wau-wau, Wanze, böser Wolf, mit den Wölfen heulen, sich einen Wolf laufen oder tanzen


X



Y



Z

Zecke, Zicke, Zickenkrieg, Ziege, Zimtziege, Gewitterziege, Ziegenbart